Gutachten für Entschädigung - Biberach an der Riß Bewertung des entstandenen Schadens durch Entschädigungsgutachten

Gutachten für Entschädigung
  • Qualifizierte Objektbesichtigung
  • Ermittlung der Entschädigungshöhe
  • Gerichtsverwertbare Entschädigungsgutachten
  • Kurzfristiger Ortstermin
Preis: 119,00 €/Stunde (inkl. MwSt.)
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage

Entschädigungsgutachten für Schadensersatzansprüche
Immer dann, wenn ein Grundstückseigentümer durch Dritte in seinen Rechten eingeschränkt wird, ist in der Regel eine Entschädigung fällig. Zur Ermittlung der fälligen Entschädigung fertigen wir in Biberach an der Riß und Umgebung Entschädigungsgutachten an.

Schadenbewertung & Ermittlung der Entschädigungshöhe
Unser erfahrener Bausachverständiger für die Region Biberach an der Riß ermittelt die Höhe bzw. Wertminderung der zu zahlenden Entschädigung. Der Entschädigungsberechtigte kann mit dem Gutachten seinen Anspruch auf Schadensersatz in Form einer Entschädigungszahlung geltend machen.

Wann liegt ein Anspruch auf Entschädigung vor?
Einen Anspruch auf Schadensersatz bzw. Entschädigung können Eigentümer in Biberach an der Riß haben, wenn Wegerecht, Notwegerecht, Nießbrauch, Wohnrecht usw. zu Lasten des Grundstücks eingetragen werden sollen. Ebenso kann eine Entschädigung bei Enteignung von Grundstücken und enteignungsgleichen Eingriffen eingefordert werden.

Ihre Vorteile

  • Qualifizierte Objektbesichtigung
    Ein qualifizierter Bausachverständiger besichtigt das Objekt und nimmt die Bausubstanz genau unter die Lupe.
  • Ermittlung der Entschädigungshöhe
    Zur Ermittlung der fälligen Entschädigung kalkuliert unser erfahrener Bausachverständiger die Höhe bzw. Wertminderung der zu zahlenden Entschädigung.
  • Gerichtsverwertbare Entschädigungsgutachten
    Unsere erfahrenen Bausachverständigen erstellen gerichtsverwertbare Entschädigungsgutachten.
  • Kurzfristiger Ortstermin
    Unsere Schnelligkeit verdanken wir unserer regionalen Nähe. Wir sind bundesweit mit qualifizierten Bausachverständigen für Sie im Einsatz

Mehr- und Sonderleistungen

Mehr- oder Sonderleistungen sind gesondert zu beauftragen und werden nach tatsächlichem Aufwand, wie folgt abgerechnet:

Leistung Preis (inkl. MwSt)

Stundensatz, je Std.

119,00 €
 Fahrtkosten (Mehrkilometer), je km.  0,75 €

Nebenkostenpauschale (Kopier-, Post- und Telefonkosten) in Prozent der netto Rechnungssumme.

 5 %

 In der genannten Nebenkostenpauschale ist ein Ausdruck und Versand der schriftlichen Ausfertigung in 1-facher Form enthalten. Jede weitere Ausfertigung wird mit brutto 2,00 €/Seite berechnet.

Ablauf & Kontakt

Nach Ihrer unverbindlichen Anfrage setzt sich unser Bausachverständiger für die Region Biberach an der Riß mit Ihnen in Verbindung, um weitere Details zu besprechen und die Ortsbesichtigung abzustimmen.

Bitte kontaktieren Sie uns auch, falls unsere Pauschale nicht zu Ihrem Bedarf passt. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine telefonische Erstberatung ist bei uns stets kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Downloads

Örtliche Nähe

Unsere Bausachverständige haben ihr Büro immer in Ortsnähe. Herr Dipl.-Ing. (FH) Architekt Erwin Keck und Gerhard Ostermann können Ihnen daher auch als Ortskundige behilflich sein (z.B. Entwicklung der Immobilienmarktpreise in und um Biberach, behördliche Anlaufstellen etc.). Insbesondere wenn Sie nicht aus Biberach kommen bzw. sich nicht hier auskennen, ist ein ortskundiger Fachmann ein großer Vorteil für Sie. Unser Motto „Bausachverstand. Ganz nah“ können Sie daher wörtlich nehmen!

Neben Biberach betreuen unsere Bausachverständige Sie auch gerne in den unmittelbar umliegenden Städten und Gemeinden wie z.B.: Mittelbiberach, Ummendorf, Ochsenhausen, Maselheim, Warthausen, Attenweiler, Tiefenbach, Oggelshausen etc.

 


Regionale Kurzinfo für Ortsfremde:

Die ehemalige Reichsstadt Biberach an der Riß liegt im nördlichen Oberschwaben. Biberach an der Riß ist Kreisstadt, seit 01. Februar 1962 Große Kreisstadt und gleichzeitig auch die größte Stadt des gleichnamigen Landkreises.
Die Städte und Gemeinden Warthausen, Maselheim, Ochsenhausen, Ummendorf, Hochdorf, Ingoldingen, Mittelbiberach, Bad Schussenried, Oggelshausen, Tiefenbach und Attenweiler grenzen alle an die Stadt Biberach. Sie liegen im Uhrzeigersinn beginnend im Norden und gehören alle zum Landkreis Biberach.
Wie eingangs erwähnt liegt Biberach im nördlichen Oberschwaben, etwa 40 Kilometer südlich von Ulm und 40 Kilometer westlich von Memmingen. Biberach befindet sich zur beiden Seiten der Riß, die Namensgeberin einer Eiszeit war.
Am 31. Dezember 2011 wurden 30.906 Einwohner der Stadt Biberach an der Riß gezählt.
Biberach an der Riß unterhält Beziehungen zu fünf Partnerstädten und einer Insel. Für die Partnerschaft mit der Kanalinsel Guernsey wurde der ehemalige Oberbürgermeister Fettback 2005 von Königion Elisabeth II mit der Ernennung zum Officer des „Order of the British Empire“ geehrt.
Der Marktplatz mit den Patrizierhäusern, der Marktbrunnen, die renovierten Rathäuser, der Turm der gotischen Stadtpfarrkirche St. Martin  sowie die Türme „Weißer Turm“ und „Gigelturm“ prägen das Ortsbild Biberachs.
Regelmäßig finden in Biberach Veranstaltungen wie das Schützenfest statt. Das Biberacher Schützenfest ist wohl das wichtigste Biberacher Kinder- und Heimatfest und findet in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien statt. Die Biberacher Schüler nehmen am „Bunten Zug“, am „Historischen Zug“ sowie an einer Tombola teil. Die älteren Schüler Biberachs findet das Biberschießen statt. Hierbei wird mit einer Armbrust auf einer Zielscheiber mit einem Biber geschossen. Die beiden besten Schützen werden Schützenkönig und -königin.
Biberach liegt im Schnittpunkt der Bundesstraßen 30 (Ulm – Friedrichshafen), 312 (Stuttgart – Memmingen) und 465. Die B 30 ist vom Südende der Stadt bis zum Autobahnzubringer der A 7, der am Kreuz Hittistetten endet, durchgängig vierspurig ausgebaut, so dass die Anbindung nach Norden als sehr gut bezeichnet werden kann. Im Jahr 2013 wurde die Nordwestumfahrung (NWU) eröffnet, die die B 312 (Riedlinger Straße) mit der L 267 (Ulmer Straße) verbindet. Über die NWU führen Deutschlands bisher einzige Fledermausbrücken mit Baukosten von insgesamt rund 400000 €. Über eine Weiterführung der Umfahrung bis zur B 30 bei Mettenberg wird noch diskutiert.

Wichtige Anlaufstellen

Rathaus:
Stadtverwaltung
Marktplatz 7/1

Bauamt:
Museumstraße 2
88400 Biberach an der Riß

 

Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage


Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Aktuelles & Ratgeber

Neueste Meldungen und Informationen.
Top